Fargesia denudata

 

Pflanzjahr

2005

2006

2007

2008

Höhe (in Meter):

1,00

1,20

1,50

1,80

1,90

Anzahl Halme:

1/3

8

8

18

> 20

max. Halmstärke (in cm):

0,7

 0,5

0,4

0,5

0,5

Winterhärte/Tmin:

- 17° C

- 16 ° C

- 11° C

- 14° C

- 15° C

Schadbild:

8 Eistage

19 Eistage

42 Eistage

Blätter:

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

 

Zweige:

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

 

Halme:

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

 

Rhizom:

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

kein Schaden

 

 

Mit einem Halm begann es auch bei F. denudata. Dieser ist jedoch aus mir unbekanntem Grund abgebrochen. Trotzdem hat sie noch im Auspflanzjahr 3 kleinere Halme nachgeschoben. Sie steht auch fast im Vollschatten, wie die meisten meiner Fargesien.

Die Entwicklung dieser Fargesie lief recht erfreulich. Keine Schäden und ein ansprechender Zuwachs. Das lässt für die Zukunft viel erwarten.

Der Standort im Vollschatten unter hohen Bäumen (teilweise Birken) hat sich als nicht so gut herausgestellt. 2007 ist eine Umpflanzaktion eingeplant, da die Bäume dem Bambus zuviel Nährstoffe und Wasser entziehen. Einen Ableger konnte ich noch nicht nehmen, die Pflanze hat einen zu kompakten Wuchs.

2007 konnte ich endlich einen Ableger abstechen und an einen freien Platz, aber immer noch recht schattig pflanzen. Das abgestochene Teil entwickelte sich erheblich besser als die Mutterpflanze und wird sie vermutlich im Jahre 2009 überholen.